Projekt BSMS

 Entwicklung eines Betriebs-Strategie-Management-Systems für stationäre Batteriespeichersysteme zur intelligenten Nutzung von Speicherkapazität bei optimierter Lebensdauer

BSMS

 

Wir arbeiten zusammen mit unserem Partner, dem Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe der RWTH Aachen, im Rahmen eines öffentlich geförderten Projektes an der Entwicklung eines Betriebs-Strategie-Management-System (BSMS).

Durch Einsatz eines solchen BSMS kann sowohl die Lebensdauer als auch die Wirtschaftlichkeit von neuen und bereits bestehenden Batterie-Anlagen signifikant erhöht werden. Batteriestränge und Gesamtanlagen werden auf ihren Alterungsfortschritt optimiert genutzt. Durch die ständige Zustandsüberwachung können Ausfälle einzelner Zellen oder Batterien in einer Gesamtanlage in den meisten Fällen frühzeitig erkannt werden, so dass sich direkt die Zuverlässigkeit der Anlage erhöht.
Mit einem BSMS wird zum Beispiel großen USV-Anlagen eine Teilnahme am Energieemarkt ermöglicht, ohne Abstriche bei der Zuverlässigkeit und der Lebensdauer machen zu müssen.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Das Projekt startete im Februar 2016 und endet planmäßig im Januar 2019.

Ein industrieller Beirat begleitet das Projekt als Beratungsgremium und unterstützt so bei der anwendungsnahen Enwticklung dieses Produkts. Das erste Treffen des Beirats finet am 27.10.2016 in Aachen statt.

 

efre