Prüfen von Zellen und Batterien

Elektrische Tests an Speichern ermöglichen eine genaue Charakterisierung von wichtigen Kenngrößen wie Energie, Leistung, kalendarischer und zyklischer Lebensdauer, Performance, Parametern für Modelle und temperaturabhängigen Verhalten. Dafür entwickeln wir für unsere Kunden spezielle Testabläufe, um die Anforderungen ihrer Anwendungen möglichst exakt abzubilden und zu berücksichtigen. Alternativ bieten wir ebenfalls die Vermessung nach internationalen Normen oder auch Werksnormen bzw. ihren Testabläufen an. Daher sind unsere Prüfplätze nach den relevanten Normen ausgelegt oder können auch individuell nach ihren Anforderungen umgebaut werden.

Das Spektrum der Prüflinge, die vermessen werden können, reicht dabei von kleinen Einzelzellen (z.B. Knopfzellen) bis hin zu großen Batterien, die mit einer Leistung von 240kW ge- und entladen werden können. Dabei wird die Umgebungstemperatur zwischen -70°C und +250°C durch Öfen, Wasserbäder, Temperatur- oder auch Klimakammern individuell geregelt. Batteriepacks mit Kühlkreislauf können zusätzlich aktiv mit entsprechenden Thermostaten temperiert werden. Die Einbindung vorhandener Kommunikation in den Prüfablauf ist direkt möglich (z.B. LIN, CAN Protokolle).

In Verbindung mit den elektrischen Tests können wir ergänzende Impedanzspektroskopien durchführen, diese ermöglichen es die Vorgänge im jeweiligen Prüfling genauer zu analysieren. Aufbauen auf diesen Analysen entwickeln und parametrieren wir impedanzbasierte Modelle.

Speziell für Bleibatterien bieten wir Halbzellenmessungen mittels H2 und Hg/Hg2SO4 Referenzelektroden an. Spezielle Messverfahren ermöglich ferner die zeitlich sowie ortsaufgelöste Vermessung von Säuredichten und Potentialverteilungen an der negativen Elektrode, so dass elektrochemisch aktive Zonen während der Vermessung identifiziert und deren zeitlicher Verlauf analysiert werden kann.

In vielen Anwendungen ist nicht nur die elektrische Charakterisierung der Prüflinge von zentraler Bedeutung, sondern es ist auch eine mechanische Überprüfung erforderlich. Zur Durchführung von Vibrations-, Rausch,- und Schocktests steht uns eine Schwingprüfanlage zur Verfügung, mit der Prüflinge bis zu 610 kg getestet werden können. Bei Bedarf kann der Prüfling während des mechanischen Tests auch durch eine Temperaturkammer temperiert und elektrisch vermessen werden.

Foto einer Blei-Batterie im Wasserbad zur Temperierung. Die Wassertemperatur und der Wasserstand werden automatisch geregelt und sind nach Normvorschrift ausgelegt.

Foto einer Blei-Batterie im Wasserbad zur Temperierung. Die Wassertemperatur und der Wasserstand werden automatisch geregelt und sind nach Normvorschrift ausgelegt.

Prüfsystem für mechanische Prüfungen. Optional kann der Prüfling auch während des mechanischen Tests temperiert und elektrisch vermessen werden.

Prüfsystem für mechanische Prüfungen. Optional kann der Prüfling auch während des mechanischen Tests temperiert und elektrisch vermessen werden.